Samira sucht einen Job

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Amateur

Samira sucht einen JobDa Samira und ich nun schon einige Zeit zusammen sind und Sie wieder einem Halbtagsjob nachgehen wollte, saßen wir mal zusammen und überlegten, was Sie gerne tun würde und wo. Wir kamen schnell darauf, daß Sie sehr gut putzen konnte und so dachte ich mir, ich könnte meinen Vater fragen, ob Er noch eine Putzkraft für Sein Büro bräuchte. Dabei konnten sich die Beiden ja dann auch kennen lernen. Ich rief also meinen Vater an und Er war von der Idee nicht abgeneigt, denn so würde Jemand Sein Büro putzen, dem Er vertrauen konnte und nicht immer wieder wechselnden Kräften der Reinigungsfirma. Samira sollte sich gleich am nächsten Tag bei Ihm vorstellen, Putzsachen mitbringen und vor arbeiten. Nachdem Sie mich am Abend noch gefragt hatte, was Sie sich an ziehen sollte und wie mein Vater so tickt, machte ich Ihr klar, Er würde nicht jede Kraft einstellen, legt Wert auf Äußeres und Er mag es, wenn hübsche junge Frauen auf echt heiße und enge Klamotten stehen und gerne auch mal zeigen, was der Körper so her gibt. Sie grinste mich an und meinte: „Da weiß ich schon, was ich dann morgen an ziehen werde.“ Am nächsten Tag sollte Sie um 10:00 Uhr bei meinem Vater vorstellig werden und ich sah Sie noch kurz zu Hause, in einer wirklich unfassbar engen und leicht tief sitzenden Jeans, aus der hinten leicht der String raus stand und dazu einem Top, das Ihre pralle Oberweite regelrecht in Szene setzte. Mir war nicht klar, ob dies das Outfit war, welches Sie tragen wollte, aber wenn dem so sei, mein Vater würde keinesfalls ablehnen und Sie einstellen. Ich mußte dann zur Arbeit und würde erst abends wieder auf Samira treffen. So verabschiedete ich mich von Ihr und sagte Ihr noch: „Bitte sei nett, zu meinem Vater.“ Sie winkte mir noch hinterher und ich rief dann noch Dad an, der bereits in der Firma war, um Ihm zu sagen, daß heute Samira zu Ihm kommt, zum Probe arbeiten und auch Er solle nicht zu streng sein. Das was dann Samira bei meinem Vater im Büro erlebt hatte, beschrieb Sie selbst als unfassbar und doch so geil. Sie war also zu meinem Vater in die Firma gefahren, stellte sich zunächst bei der Sekretärin vor und hatte alles mit, was Sie benötigen würde. Darunter waren Ihre Zeugnisse, ein Brief von mir, der Putzkübel und einige Utensilien zum Wischen. Nachdem Sie von der Sekretärin angekündigt canlı bahis wurde, durfte Samira ins Büro von meinem Vater eintreten, der noch am Computer saß und fleißig Seiner Arbeit nach ging. Samira sollte einen Moment warten, was Sie auch tat und artig, direkt hinter der Eingangstüre stehen blieb.Ein wenig hat Sie sich gleich mal umgesehen, es gab einige große Fenster, einige Möbel und einen herrlich großen und sehr geräumigen Schreibtisch. Dann war mein Vater endlich soweit, ließ sich die mitgebrachten Unterlagen reichen und hat sich kurz eingelesen. Ihm viel schon auf, Samira hatte keinen Abschluß und auch nicht die besten Noten, dafür konnte Sie aber mit einigem anderen gut punkten, z.B. mit ihrem Aussehen und Ihren Klamotten.Sie hatte mir dann abends erzählt, als mein Vater Sie zum ersten Mal richtig an sah, hätte Er gestrahlt und gesagt hatte Er Ihr auch gleich, daß manchmal nicht die Noten entscheidend sind, sondern was ein Mensch kann und zu was dieser bereit ist. Dazu nannte Er mich auch nicht Samira, sondern von Anfang an mein schönes Kind. Meine Freundin durfte dann an den Fenstern gleich mal zeigen, was Sie drauf hatte und Samira meinte, Ihr war natürlich klar, Sie würde dabei meinem Vater so richtig geil und direkt Ihren heißen Knackpo entgegen recken, aus der hinten der String gut sichtbar heraus stand. So hat dann Samira 3 Fenster geputzt und mein Vater beobachtete Sie bei dieser Arbeit, starrte aber mehr oder weniger eigentlich nur auf den geilen Arsch meiner Freundin. Mit der geleisteten Arbeit war mein Vater wohl nicht so ganz einverstanden und Er hätte Sie dann gefragt, was Sie denn noch so alles tun würde, um bei Ihm den Job zu bekommen. Daraufhin hätte Samira nicht geantwortet, stattdessen sei Sie sehr nah zu meinem Dad hin und hätte Ihm deutlichst Ihren knackigen Po und Ihren prallen Busen quasi angeboten. Da konnte dann mein Vater wohl nicht widerstehen. Er bat Samira auf Seinen Schoß zu kommen und Ihn ganz lieb zu küssen. Samira wollte den Job und da ich ja auch mit ihrer Mutter rum vögele, warum sollte Sie es nicht mit meinem Vater tun. Sie ließ sich darauf ein.Mein Vater wies noch die Sekretärin an, keine Gespräche durch zu stellen und auf keinen Fall gestört zu werden, denn Er müsse die neue Putzkraft genauestens prüfen. Dann ist Samira bei Ihm aufgesessen, bahis siteleri mit schön gespreizten Beinen, ganz geil den heißen Knackpo hinten heraus streckend, ließ sich von meinem Vater seitlich am Becken anfassen und die Beiden begannen sich sanft und zärtlich zu küssen. Meine Freundin meinte, Sie hätte bereits bei der ersten Berührung gespürt, wie hochgradig erregt mein Vater gewesen sei und wie hart Sein Prügel in der Hose war. Während Sie herum knutschten, griff mein Vater Ihr wohl auch mehrmals an den heißen Arsch und fuhr dann sogar mit der Hand in die Hose von meiner Freundin, um Ihre nackten Backen zu berühren und zu streicheln. Das hatte Samira so angetörnt, daß Sie meinen Vater fragte, ob Er nicht mal Ihre prallen Titten sehen möchte. Mein Vater holte die Hand wieder aus der Jeans meiner Freundin, Sie setzte sich aufrecht auf Seinen Schoß und zog direkt vor meinem Dad das Shirt aus, unter dem sich nur noch der blanke Busen befand. Geil und voller Stolz presste Sie Ihren Oberkörper in Position, um meinem Vater Ihren nackten Busen zu präsentieren. Erst habe mein Vater nur geschaut, ganz große Augen gemacht und dann meinte Er zu Ihr: „Wow, mein Kind, daß nenn ich aber mal einen schönen Busen. So groß, so prall und so toll geformt.“ Im nächsten Moment hat mein Vater dann auch gleich Samira an den Nippeln geleckt, während Sie Ihm den Busen an bot und Er sich an Ihrem Becken fest hielt. Ja das gefiel Samira und Sie hatte auch schon bemerkt, wie mein Vater das Hemd und die Hose geöffnet hatte.Wie Ihr selber sehen könnt, hat meine Freundin doch wirklich nichts zu verbergen, im Gegenteil, mit diesem Fahrgestell, diesem Arsch und den prallen Glocken. Und so schlecht sieht Sie ja auch nicht aus, oder ? Samira gefiel es, wie mein Vater sich an Ihrem nackten Busen vergnügte und dann hätte Sie mein Dad gebeten, Ihm einen zu blasen. Anfangs dachte Samira sich, wohin das wohl heute führen würde, andererseits wollte Sie unbedingt diesen Job haben, denn es würde hier sehr viel Geld geben, mehr als sonst wo, für 2x wöchentlich 2 Stunden Arbeit. So kniete Sie vor Ihm nieder und mein Dad hatte sich auch schon nackig gemacht, wohl gemerkt in Seinem Büro, vor dem die Sekretärin saß und die Türe war nicht abgeschlossen. Dann machte sich Samira ans Werk.Sie streichelte und wichste meinem Vater bahis şirketleri die Nudel, begann an dessen Glied zu lecken und hat es Ihm dann Oral mal richtig besorgt. Mein Vater war so angetan von Samira`s Schleckkunst, daß Er Ihr währenddessen sogar noch aus der engen Jeans geholfen hat. Während Sie es Ihm dann mit dem Mund machte, griff Er Ihr an den nackten, String durchzogenen Knackarsch und streichelte Ihren blanken Busen. Als dann, laut Samira, der Penis meines Vaters so richtig hart war, fragte Samira Ihn: „Wollen Sie mich vielleicht mal nehmen ? Wir könnten es gleich hier auf Ihrem Schreibtisch tun.“ Das ließ sich dann mein Vater nicht 2x sagen und willigte ein. Meine Freundin legte Ihm aber zu Grunde, daß Sie den Job bekommt und auch zu einem ordentlich gutem Gehalt. Sie erpresste Ihn sozusagen und mein Vater ließ sich einwickeln.Dafür hat Er dann aber auch meine Freundin Samira mal so richtig geil und nackig ficken dürfen, direkt auf Seinem Schreibtisch. Er hatte Ihr gesagt, wie toll Er Sie finden würde, wie sehr Ihn Ihre Titten erfreuen und wie oft Er schon daran dachte, es mal mit einem jungen Mädel zu tun. Samira erzählte mir, daß Sie dann regelrecht durch gevögelt wurde, von meinem Dad und daß Er so einen fantastisch harten Prügel gehabt hätte. Überall hätte Er Samira berührt, an den heißen langen Schenkeln, am Arsch, an der Möse, am Bauch, am Busen und im Gesicht. Und zum Abschluß hätte Er Ihr dann auch noch einen schönen Orgasmus voll auf die blanken Brüste gespritzt. Samira hat Ihm sogar noch die Latte sauber geleckt und beide vereinbarten dann: Samira hat den JobArbeitskleidung sind geile und enge JeansNiemals ein HöschenKeine BH`sIm Sommer in Bikini Oberteilen oder oben ohneIm Winter mit dünnem Shirt und MinirockDazu wurde weiterhin vereinbart, daß 1x wöchentlich, sofern Sie nicht Ihre Tage hatte, Sie sich von Ihm nehmen lassen mußte und Er Ihr jederzeit an Busen und Arsch greifen dürfte. Samira war einverstanden, hat dabei dann aber auch die Vergütung in den Himmel geschraubt. Sie bekommt nun tatsächlich von meinem Vater 4500 Euro auf die Hand / Monat. Dafür putzt Samira 2x wöchentlich 2 Stunden Sein Büro, halb oder ganz nackt, läßt sich befummeln und treibt es mit Ihm, wenn es Ihm danach ist. Und ich liebe Sie dafür, denn auch ich komme weiterhin nicht zu kurz bei Ihr und Ihre Mutter hab ich ja auch noch, die es immer wieder mal dringend nötig hat. Wenn wir genug Kohle zusammen haben, werden wir uns ein kleines Häuschen bauen. Wo wissen wir noch nicht, aber wahrscheinlich nicht hier.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir